Presse:2013-05-11 Nach 30 Jahren in den verdienten Ruhestand…

Aus KFV

Wechseln zu: Navigation, Suche

So lauteten die Worte des 1. stellvertretenden Bürgermeisters Ferdinand Schmitz anlässlich der offiziellen Indienststellung eines ersatzbeschafften Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF) für die Löschgruppe Oberbolheim. Nach nunmehr fast 30 Jahren musste das bisherige MTF außer Dienst gestellt werden. Ob es an der Farbe Rot liegt oder eher an der guten Pflege… selten hört man, dass ein Fahrzeug 30 Jahre oder länger seinen Dienst verrichtet – so Ferdinand Schmitz weiter. Bei dem nun in Dienst gestellten Fahrzeug handelt es sich um einen gebrauchten Ford Transit in Feuerwehrausführung von der Berufsfeuerwehr Köln.

Am 11. Mai bei schönstem Wetter nahm Pfarrer Raphael Häckler feierlich die Segnung des „neuen“ Fahrzeuges im Beisein von zahlreichen Gästen aus der Politik, Verwaltung, Oberbolheimer Bürgern sowie den Feuerwehrkameraden der Löschgruppe und den Ortschaften vor.

Nicht nur die aktive Wehr, sondern auch die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Oberbolheim freuen sich nunmehr über die enorme Verbesserung ihres Fuhrparks.

In doppelter Hinsicht Grund zum Feiern hatte zudem Unterbrandmeister Willi Wimmer. Für 25 Dienstjahre bei der Feuerwehr wurde ihm im Auftrage von Innenminister Ralf Jäger durch den 1. stellvertretenden Bürgermeister Ferdinand Schmitz das Feuerwehrehrenzeichen in Silber verliehen. Der stellvertretende Wehrleiter Klaus Schoubye bemerkte ganz nebenbei, dass Willi Wimmer just auf den Tag auch noch Geburtstag hatte.

v.l.n.r.: Schmitz, Schoubye, Wimmer
Persönliche Werkzeuge